EasyCookieInfo

Viele, die gern Musik hören, tun es auch im Auto und legen daher auf eine gute Musikanlage wert. Dabei muß es gar nicht so ultimativ und teuer sein.

Umbau im BMW 525i (E34)

Es kamen vier Lautsprecher-Sets von Focal zum Einsatz. 16cm-Tiefmitteltöner und 25mm Titanhochtöner von Focal. Werksseitig ist der E34 nur für 13cm TMT ausgelegt. An den vorderen Seitenverkleidungen vergrößerte ich die Ausschnitte und konnte so die TMT von Focal von aussen montieren, zusätzlich mit der mitgelieferten Schutzgitterabedckung. Die Verkleidgungen boten auch einen Gehäuseeffekt, so daß der Baß nicht zu dünn wurde. zudem kamm Dämmwatte hinzu. Auch die hochwerige Frequenzweiche fand hinter den Fußraumverkleidungen genug Platz.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Die Hochtöner wurden unter dem Gitter am Originaleinbauplatz auf dem Amaturenbrett gleich neben den A-Säulen platziert.


Hinten auf der Hutablage war der Einbau schon anspruchsvoller. Hier gab es Gehäusetöpfe, auf die nur auf 13-Lautsprecher paßten. Daher mußte ich diese Gehäuse aufsägen, um 16cm passend zu bekommen. Die Dämmung konnte jedoch nur in offener Bauweise auch unter Zuhilfenahme von Dämmwatte erfolgen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Als neuer Abschluß diente einen Multiplexplatte aus Holz, die ich schwarz lackiert hatte.  Darauf wurden leicht angewinkelt die Hochtöner in mitgelieferten Gehäusen montiert.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Für ein Schutzgitter reichte der Platz leider nicht mehr ganz aus. Die Lautsprecher waren Langhuber und vertrugen auch hohe Basspegel ohne Verzerrungen, die Wiedergabe war sehr ausgeglichen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Die vier Lautsprechersets ("Boxen") wurden von einer Vierkanalendstufe von Helix angesteuert. Ein Kondensator sorgte für Impulsstabilität und diente vorsorglich einer möglichen Erweiterung mit Subwoofer, die aber nicht mehr verwirklicht wurde. Das Ensemble wurde auf ein Brett montiert und das mittels zweier Bolzen in vorhandene Gewindebuchsen der Hutablage.

Als Radio kamen zwei CD-Radios von Blaupunkt zum Einsatz, erst ein normales, dann eines mit Textnavigation, welches recht gut funktionierte.

 

Umbau im BMW 330i Touring (E46)

Im E46 Touring sind die Verhältnisse vor allem hinten etwas anders. Dennoch hatte BMW auch hier Einbauplätze bereitgestellt. In Folge der Weiterentwicklung waren die Einbauplätze hier schon ab Werk auf 16cm ausgelegt. Die Frontlautsprecher waren in die Tür verlagert worden, die Hochtöner im Spiegeldreieck.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Werkstiefmitteltöner von Nokia mit rückwärtiger Bedämpfung aus gepressten Schaumgummi.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

...hier ohne Schaumgummi.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Vorher...

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

...nachher.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Um keine Arbeiten im Türblech machen zu müssen, bevorzugte ich ein einen weitgehenden "Plug n Play" Umbau. Die Wahl fiel daher auf Focal 165-VRS Lautsprecher mit platzsparenden Neodymmagneten. Links Focal, rechts Original von Nokia.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

So mußte ich nur die drei Halterungen um den Tiefmitteltöner so überarbeiten, damit er mit dem etwas größeren Randdurchmesser paßte. 

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Auch die Frequenzweiche kam in der Türverkleidung in Position. Den Hochtöner mußte ich bei der Einstellung auf Minimum zurücknehmen, da er fast in Ohrhöhe spielt, während der Tiefmitteltöner von weiter unten spielt.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Die Aufnahmevorrichtunge des Originalhochtöners konnte ich zur Aufnahme des Focalhochtöners umarbeiten.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Fertig eingebaut, die Verkleidung fehlt natürlich noch.

 

 Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Die Innenverkleidung der Beifahrertür, links unten die Ausbuchtung für den Tiefmitteltöner.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Dann ging es noch um die Verkabelung für den Subwoofer mittels zweier Cinch-Leitungen.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

An den Einbauplätzen hinten fanden zwei Coax-16cm-Lautsprecher von Helix platz. Sie klingen recht gut, auch wenn man die hintere Beschallung im Fond weniger nutzen kann, als wenn man vor offener Heckklappe steht. Die Gehäuse sind auch hier topfförmig, diese habe ich mit Dämmwatte gefüllt.

 

Sie haben leider nicht genügend Rechte, um dieses Bild zu sehen.

Beim Einbau der Fondlautsprecher.

 

Als Radio kam ein Kenwood KDC - BT 61 U mit Bluetooth zum Einsatz, auf eine separate Endstufe habe ich verzichtet, da die Lautsprecher mit einem Wirkungsgrad von >90dB empfindlich genug sind, direkt vom Radio betrieben zu werden. Hinten kam ein Helix DB 8A Dark Blue Aktivsubwoofer zum Einsatz.